Einfach anzuwenden, mit weniger
Anstrengung und ohne Geruch

Der Biosphère-Alpenkompost zeichnet sich vor allem durch seine geruchlosen Eigenschaften aus. Seine natürliche Struktur bietet auch viele weitere Vorteile: 


Einerseits ist "Alpenkompost" sehr einfach zu verwenden. Die Kompostierung von Mist reduziert sein Primärvolumen um 50 bis 75%. Daher erfordert das Düngen mit "Alpenkompost" viermal weniger Menge als frischer Mist, was erheblich Zeit und  Geld spart, sowohl für die Verteilung wie auch für dessen Transport.

Andererseits erhöht "Alpenkompost" das Wasserrückhaltevermögen des Bodens und bekämpft so Erosion, während gleichzeitig die Feuchtigkeit im Boden erhalten bleibt.

Tipps zum Gebrauch

 

Unser "Alpenkompost" kann mit Erde oder Humuserde vermischt werden. Er kann auch als Dünger für alle anderen Kulturen und Pflanzen im Innen- und Aussenbereich auf der Oberfläche verteilt werden.

Dosierung
Obst- und Zierbäume

Anpflanzen: Pro Baum 5 bis 10 Liter Alpenkompost, welcher mit dem Boden vermischt wird.
Pflege: 10 bis 20 Liter pro 100 m2, abhängig von Bodenreserven (Analyse, Bodenart, Pflanzen-stärke).

 

Blumen und Zierpflanzen

Mischen Sie 30% Alpenkompost und 70% Muttererde.

 

Gemüsegarten   

20 bis 50 Liter pro 100 m2 werden in 5-6 cm Tiefe mit dem Erde vermischt.


Rasen    

Aussaat: 20 bis 50 Liter pro 100 m2 werden in 5-6 cm Tiefe mit der Erde vermischt.

Herbstdüngung: auf die Rasenfläche streuen.

 

Weinbau    

18 Liter pro 100 m2 oder 100 g pro Rebstock.

Für all Ihre Bedürfnisse:
ein ökologisch 
und lokal hergestellter Dünger

Unser humusreicher Dünger enthält keine Chemikalien. Er eignet sich besonders für die Grunddüngung
auf Plantagen wie Blumen, Zierpflanzen, Sträuchern oder Rasen.

Dieses Regionalprodukt ist auch für Böden mit geringer organischer Substanz geeignet. Eine regelmässige Zugabe liefert Nährstoffe und verbessert das mikrobielle Leben sowie das Wasserrück-haltevermögen des Bodens.

© 2019 Biosphère GmbH    |